Fahrzeugzentrum, Meuspath

Zwei getrennte Werkstattbereiche für zwei verschiedene Firmen, in der Mitte ein zweigeschossiger, massiv erstellter Einbau für Büro- und Sozialräume beider Betreiber und alles unter einem Dach – das ist das bauliche Konzept dieser Gewerbeanlage unweit des Nürburgrings. Die Umsetzung gelang platzsparend, höchst effizient, kostengünstig und optisch ansprechend. Die gesamte Baumaßnahme wurde von LAMIRO geleitet und besteht u. a. aus einer tragenden Stahlkonstruktion und einer vorgehängten Fassade aus senkrecht angeordneten Thermowandelementen in Kombination mit Porenbetonwänden im Bereich der Büro- und Sozialräume.

Eine angenehme Arbeitsatmosphäre für das Werkstattpersonal bieten die großen Sektionaltore, die viel Licht ins Halleninnere lassen.