Logistikzentrum Gorges, Laubach

Das Konzept für das Logistikzentrum sieht eine Hallenkonstruktion vor, die in der äußeren Form eines Bügels gestaltet ist und zur Belichtung an beiden Giebelseiten transluzente Glasfassaden aus Profilitverglasung erhält.

Die Halle ist in sieben Felder unterteilt, die alternierende Höhen und Breiten aufweisen. Die sich ergebenden Vor- und Rücksprünge im Dach- und Wandbereich konnten ebenfalls verglast werden, so dass viel Licht in die Halle strömt. Auch in der Nachtperspektive stellt sich ein ganz besonderer Effekt ein, wenn die Halle von innen illuminiert wird.

Passend zur Halle entwarf LAMIRO das über einen Glasgang verbundene Verwaltungsgebäude. Auch hier dominiert das attraktive Erscheinungsbild mit viel Transparenz, analog zur Philosophie des Bauherrn, exklusive Zelte für höchste Ansprüche zu errichten. Die massive Rahmenkonstruktion und der Haupteingang der Verwaltung zeigen eine Vorhangfassade aus fugenbetonten Eternitplatten. Die Energieversorgung erfolgt über eine geothermische Wärmepumpe und eine Lüftungsanlage sorgt für zusätzlichen Komfort im Arbeitsalltag.


Detailgetreu: Digitale Visualisierung und Architekturmodell des Logistikzentrums.

Viele raffinierte Planungsdetails dieses Logistikzentrums wirken als Blickfang zur nahe gelegenen Autobahn – auch bei Nacht.